• Deutsch
  • English

Donau-Durchbruch bei Weltenburg

Wunderschöne, unberührte Natur am Donau-Ufer

Der Donaudurchbruch zwischen Kelheim und dem Kloster Weltenburg liegt ca. zwei Stunden Autofahrt von Bodenmais entfernt. Geologisch gesehen ist dies eine Einzigartigkeit der Natur, die schon etwa 150 Millionen Jahre existiert. Das atemberaubende Gebiet ist etwa 5, 5 km lang und 400 m breit. Durch die wunderschöne Landschaft ziehen sich insgesamt 11 gut ausgeschilderte Wanderwege, die zum Kloster Weltenburg führen.

Das Römerkastell Abusina in Eining und die Befreiungshalle auf dem Michelsberg zählen zu den Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Die spektakuläre Kulisse beeindruckt groß und klein, sie ist einfach ein Wunder der Natur. Hier wurde eines der ältesten Kunstwerke entdeckt, ein Stück Elfenbein, in das ein Mammut geritzt ist. Dieser beeindruckende Fund bestätigt, dass die Gegend schon in der Steinzeit bewohnt war. Das Durchbruchstal steht außerdem im Verzeichnis der bayerischen Naturschutzgebiete. Dieses traumhafte Naturschutzgebiet vereint Wasser, Felsen, Pflanzen und Tiere in einer Einzigartigkeit, die Sie sonst nirgendwo finden.
Vergrößern
 

"Ein einmalig atemberaubendes Zusammenspiel der Natur,
die Erfüllung aller Sinne an einem Ort;
ein seltener Reichtum an Pflanzen und Tieren.
Unberührte Wälder,
romantische Felsformationen
und ein berauschendes Gefühl der Freiheit.

Eine glückliche Vereinigung der reinen Natur mit unendlicher, unvergleichlicher Schönheit."

Schnellanfrage per E-Mail
AnreiseKalender anzeigen
AbreiseKalender anzeigen
waiting